Wie legt man Shirts richtig zusammen? Lerne unsere Tipps kennen!


Der Urban-Style ist nicht nur das Kombinieren von Looks in Hinblick auf die neusten Trends. Auch das Streben nach dem eigenem Style und das wählen von Produkten, für die du dich nicht schämst, ist von Bedeutung. Mehr noch - die du mit Stolz tragen kannst. Deshalb ist die wichtigste Fähigkeit eines jeden Streetwear-Fans, dass richtige aufbewahren seiner Drops, einschließlich der T-Shirts! An dieser Stelle wirft sich die Frage auf: Wie man T-Shirts so falten kann, dass sie weniger Platz beanspruchen, im Kleiderschrank besser sichtbar sind und nicht immer sofort gebügelt werden müssen? Lerne unsere Tipps kennen und kreiere einen Look, der eines Streetwear Boss würdig ist!


1.Eingerollt


Diese Taktik ist besonders effektiv während des Reisens, eines Ausflugs oder einfach in dem Fall, dass man wenig Platz in den Schubladen hat. Dank dessen begrenzt du die Oberflächen deiner Shirts und hast gleichzeitig einen besseren Zugang zu ihnen. Woran das liegt? Der Ausgangspunkt ist der gleiche, wie bei den anderen Vorgehensweisen. Lege das T-Shirt flach und gleichmäßig auf die gewählte Oberfläche. Falte dann die Seiten des T-Shirts so, dass die gewünschte Rollbreite erreicht wird. Der nächste und gleichzeitig letzte Schritt ist das Rollen des Shirts in ein Bündel entlang der gewünschten Länge. Jetzt kannst du deine Lieblingsshirts in Bezug auf die Farben oder einer anderen Sortierweise anordnen und voilà!


Wie legt man Shirts richtig zusammen?

2.Die KonMari Methode


In letzter Zeit ist Marie Kondo, Autorin des Buches "Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert", zu einer wahren Expertin für die Planung von Stauraum, Reinigung und anderen Haushaltsfragen geworden. Folglich hat sie ihre eigene Methodik der Kleidungs-Faltung entwickelt. Welche? Sie empfiehlt die Shirts in kleine und flache Rechtecke zu falten, die man vertikal im Schrank platzieren kann. Dank dessen hast du nicht nur einen guten Zugang zu ihnen, sondern sparst auch viel Platz. Es lässt sich nicht leugnen - dass diese Methode der ersten sehr ähnelt, jedoch, an dem Punkt an dem man ein langes Rechteck erhält, rollt man das Shirt nicht, sondern faltet es zunächst auf 2/3 seiner Höhe. Anschließend faltet man es in die Hälfte und den bereits gefalteten Teil, legt man noch ein Mal in die Hälfte und den restlichen Teil des Shirts stülpt man so über, dass man es aufstellen kann.


Wie legt man Shirts richtig zusammen?

3.Klassisch


Eins der bekanntesten Methoden um ein Shirt zu falten ist das klassische System. Dieses kennen alle Mütter, Verkäuferinnen deines Lieblingsgeschäfts oder auch wir. Und nun kannst auch DU sie kennenlernen! Hierzu reicht es das Shirt flach, mit der Vorderseite nach vorne zu legen. Anschließend streichst du es glatt, so damit keine der Schichten zerknittert ist. Der nächste Schritt besteht darin, das T-Shirt etwa ¼ der Breite (einschließlich der Ärmel) nach innen zu falten - so, dass du eine gerade Linie von der Höhe der Schultern bis zur Unterseite des T-Shirts erhältst. Die zweite Seite (mit Ärmeln) faltest du analog zu dem anderen. Auf diese Weise erhältst du ein schmales Rechteck, welches du vom unteren Drittel dann in zwei Hälften faltest. Nun reicht, wenn du das erhaltene Quadrat umdrehst, sodass der Kragen sich oben befindet. Mit dieser Falttechnik erhältst du ein schmal gefaltetes Shirt.


Wie legt man Shirts richtig zusammen?

4.2 Schritt-Technik


Eine Methode, die die meisten von uns wählen, wenn sie es eilig haben oder das Shirt sowieso vorhaben vor dem Anziehen zu bügeln. Der Vorteil dieses Verfahrens ist es, dass du das T-Shirt auch in der Luft oder angelehnt an den Bauch falten kannst. Hier musst du das T-Shirt wieder flach halten, dann es der Länge nach halbieren (wenn das T-Shirt Ärmel hat, musst du diese auch miteinbinden). Der nächste Schritt ist es die Ärmel nach Innen zu falten und anschließend das T-Shirt in die Hälfte zu falten (der Länge nach, versteht sich) Diese Technik nimmt definitiv am wenigsten Zeit in Anspruch und hilft dir gleichzeitig dabei deine Sommer-Shirts zu ordnen.


Wie legt man Shirts richtig zusammen?

5.Mit Hilfe von Gadgets


Erinnerst du dich an die Zeiten zurück, in denen das so genannte Teleshopping zwischen den Fernsehprogrammen lief? Schon da verführten sie uns mit besonders nützlichen Gadgets, die unser Leben vereinfachen sollten. Unter ihnen befand sich auch ein Stück Plastik, welches uns das Falten von Kleidung vereinfachen sollte. Dank dessen war dies so einfach, dass es sogar Kinder problemlos hinbekommen haben. Der Schlüssel zum Erfolg waren Einschneidungen an den richtigen Stellen, die man einfach zurecht biegen konnte und die Kleidung folgte der festgelegten Bewegung und faltete sich von alleine. Dieses Gadget kannst du ganz einfach alleine Zuhause mit Hilfe von Pappe basteln. Bereite hierzu die richtige Größe in einer quadratischen Form vor und biege sie an den richtigen Stellen (teile sie der Länge nach in 3 gleiche Teile und falten dann das mittlere in zwei Hälften). Lege anschließend ein Shirt darauf und falte mit dessen Hilfe die Ärmel nach Innen. Beuge darauf hin den unteren Teil, um das Shirt in die Hälfte falten zu können und fertig!


Wie legt man Shirts richtig zusammen?
[script]$(document).ready(function() {$(window).scroll(function() { if ($(window).width() > 1024) {if($(this).scrollTop() >= $('.b-footer').offset().top - 1000) {$('.sidebar').addClass('is-sticky');} }}); });[/script]

Schauen Sie sich die damen t-shirts

Schauen Sie sich der herren t-shirts

×
[script]/*$(document).ready(function() { /* MP - Bug ENPSUP-12079 */ /* $('#js-header').mouseenter(function() { $('.zoomContainer').css('z-index', '0'); }); $('#js-header').mouseleave(function() { $('.zoomContainer').css('z-index', '100'); });});$(document).ready(function() { $('#cart_flow_address_step_loyaltyScheme_loyaltyClubJoin').change(function(){if($(this).is(':checked')) {$('#cart_flow_address_step_loyaltyScheme_consentForm_consent_1720_0').attr('required', '');} else {$('#cart_flow_address_step_loyaltyScheme_consentForm_consent_1720_0').removeAttr('required');}});});*/[/script]